Gigathlon 2016 Zieleinlauf
Andre über seine Gigathlon-Erfahrungen 2016
14. Juni 2016
Trainer und Athlet starten gemeinsam bei Paarzeitfahren
Eine spezielle Vorbereitung auf Rio 2016
15. Juli 2016

Während es sich der Coach bei einem Grillfest gutehen lässt, rennen bzw. fahren zwei seiner Athleten auf den ersten Platz.

Vitor weiterhin in guter Form

Vitor konnte sich beim den schweren Jolidon Classiques auf der 75 Kilometer langen Strecke gegen seine Konkurrenten durcsetzen und steigt vor seiner verdienten Sommerpuse nochmals ganz nach oben aufs Podium. Der in Basel wohnende und trainierende Portugiese hatte schon früher in dieser Saison bewiesen, dass er Rennen für sich entscheiden kann.

Formtest nach Gigathlon

Für Andre Jünger war der Kaistener Waldlauf eigentlich nur ein kleiner Test, um nach der dreiwöchigen Pause nach dem sehr schweren Giathlon zu sehen, ob die Beine diese Saison noch brauchbar sind. Ja, sie sind noch brauchbar! Ein erster Platz, der den Trainer positiv überrascht hat.

Gratulation an beide Athleten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen