Saisonplanung
Saisonplanung
15. Januar 2017
Herzfrequenz gesteuertes Training Pulsuhr T
Herzfrequenz gesteuertes Training
23. November 2017
Show all
Greifenseelauf

Greifenseelauf

Wer regelmässig eine Wettkampfanalyse durchführt, kann dadurch wertvolle Informationen erwerben. So erfährt man, was gut funktioniert hat und was verbesserungswürdig ist. Dementsprechend kann das Verhalten beim nächsten Lauf, Radrennen oder Triathlon angepasst und so ein besseres Ergebnis erzielt werden.
Richtig? Richtig! Es klingt aber einfacher als es ist. Oft werden die eigentlichen Probleme nicht erkannt oder verdrängt. Auch trübt sich die Erinnerung mit der Zeit und man erinnert sich eher an die guten Momente.

Wettkampfanalyse mit System

Daher macht es Sinn Wettkämpfe systematisch zu analysieren. Nimmt man immer den gleichen Fragebogen als Vorlage ist gewährleistet, dass jeder Aspekt eines Wettkapfs berücksichtigt wird. Ausserdem empfiehlt es sich, die Analyse möglichst zeitnah zu betreiben, denn dann sind die Erinnerungen noch frisch. Nimm dir Zeit und vor allem: sei ehrlich! Du sollst niemanden beeindrucken sondern daraus lernen.
Nimm deine Aufzeichnungen nicht erst kurz vor der nächsten Austragung zur Hand. Greife hingegen auch bei der allgemeinen Vorbereitung und der unmittelbaren Vorbereitung auf andere Events auf diese zurück. Gerade die positiven Notizen können dir in schwierigen Phasen helfen, deine Motivation zurück zu gewinnen.
Schreibe zu jedem Punkt etwas auf! Die Punkte „Wichtigste Gegner“, „Welche Ziele habe ich mir vorgenommen?“ und „Welche Strategie wende ich an?“ natürlich am besten am Tag vor dem Wettkampf ausfüllen.

Praxistipp

Unten findest du einen praxistauglichen Fragebogen für die Analyse deiner Wettkämpfe wie Joe Friel ihn  in seinem Buch "Die Trainingsbibel" empfiehlt. Ich habe ihn mit der Zeit ein wenig angepasst.

Wettkampf

  • Name des Wettkampfs
  • Datum


Rahmenbedingungen

  • Wetter
  • Datum/Startzeit
  • Wichtigste Gegner


Vor dem Start

  • Wie fühlte ich mich beim Aufstehen?
  • Wie nervös war ich vor dem Start? Wie lief der Tag bis zum Start? Hatte ich Stress, Ärger etc.?
  • Wie habe ich mich aufgewärmt?
  • Was habe ich vor dem Wettkampf gegessen?
  • Welche Ziele habe ich mir vorgenommen?
  • Welche Strategie wende ich an?


Während des Wettkampfs

  • Wie ist der Wettkampf abgelaufen? (z.B. Rennbericht aus meiner Sicht)
  • Was habe ich gut gemacht?
  • In welcher Situation habe ich nicht gut reagiert?
  • Hatte ich Probleme oder Schmerzen?
  • Wie haben mich andere wahrgenommen? (Trainer, Betreuer, Zuschauer, Teamkollegen, Gegner)
  • Habe ich meine Ziele erreicht und konnte ich meine Strategie umsetzen?

Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass es sich auch lohnt kleiner Wettkämpfe und Trainingsrennen und -läufe systematisch zu analysieren. Viele Sportler schrecken jedoch vor der Dokumentation ihrer Wettkämpfe zurück. Als Begründung wird dann angegeben, es wäre ein übertriebener Aufwand für Nicht-Profis. Ich hingegen finde, dass der Aufwand sehr gering und der Nutzen enorm hoch ist. Und: es ist soggar noch gratis!

Hier kannst du das Wettkampfprotokoll herunterladen:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Zur Werkzeugleiste springen