Andre Siegt beim Kaistener Waldlauf
Zwei Siege durch 2Vida Athleten
3. Juli 2016
Halb-Ironman Triathlon Wiesbaden
“Nach einem harten Tag mit Finishline belohnt”
15. August 2016
Show all
Trainer und Athlet starten gemeinsam bei Paarzeitfahren

Steffen und Greg beim Paarzeitfahren

Wettkampf als Training

Vergangenen Sonntag startete der in Allschwil wohnende Radsportler Steffen Warias gemeinsam mit seinem Coach bei Paarzeitfahren in Sulz. Das Rennen stellte eine besondere Form der spezifischen Wettkampfvorbereitung auf das Zeitfahren in Rio dar. Bei den Paralympics ist das Zeitfahren mit seinen 30 Kilometern recht lang und somit diente der gemeinsame Wettkampf mit dem Trainer als Überdistanztraining. Spannend ist auch die Auswertung eines solch langen Zeitfahrens, um zu sehen, wie sich Trittfrequenz, Leistung und z.B. die Anaerobe Kapazität bei einer solch langen Belastung verhalten.

Dann wurde es ernst...

Nach den üblichen dummen Sprüchen vor einem Rennen ("Schneise in den Asphalt brennen", "ne Runde mehr fahren, wenns gut läuft") wurde es dann ernst und wir nahmen die 57 Kilometer in Angriff. Unser Plan war, zu Beginn nicht zu schnell zu starten, was aufgrund unseres jugendlichen Übermuts aber natürlich gründlich daneben ging 😀  Nach einigen Kilometern hatten wir uns und unsere Pace dann aber gefunden und es machte so viel Spass, dass wir beide eigentlich froh darüber waren, dass wir zwei statt nur eine Runde fahren mussten. Wir waren sogar in der Lage die vor uns startenden Jungs zu überholen, was der Motivation natürlich nochmals einen Schub gab.

Der Coach macht Feierabend. Der Athlet muss noch nachsitzen.

Leider konnten wir beide dann aber nicht an der Siegererung teilnehmen, da Steffen nach der Rennbelastung noch einige Grundlagenkilomter absolvieren wollte. Daher kenne ich unsere Platzierung auch noch nicht. Mit einer Zeit von 1:16 und einem Schnitt von fast 45 Km/h sind wir aber sehr zufrienden.

Zufrieden sind auch Daniel und Milovan, die zusammen eine Runde zurücklegen mussten und sehr gut miteinader harmonierten. Mit einer Zeit von 41 Minuten können sie auch zufrieden und stolz sein.

Gratulation an alle Teilnehmer an dieser Stelle und einen grossen Dank an die Veranstalter für dieses tolle Event!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen