Marathon zweiter Rang
Ein 2. Platz “aus dem Stand”
22. April 2015
Ultralauf – Freud und Leid – einmal reicht
11. Mai 2015
alle anzeigen

Die Regenschlacht

Schlechtes Wetter, tolle Rennen

Am Sonntag gab es neben sehr viel Regen auch tolle Ergebnisse aus dem Fricktal. Beim Zeitfahren mit anschliessendem Verfolgungsrennen in Wittnau fuhren Marcia und Christoph in ihren Kategorien aufs Podium.

Mile startete spontan bei diesem Event, da eins seiner Hauptrennen, die Velotour in Frankfurt, kurzfristig abgesagt werden musste. Sowohl mit der Zeitfahrleistung als mit der Leistung am steilen Anstieg des Bergrennens kann er sehr zufrieden sein.

Steffen fuhr ebenfalls ein starkes Zeitfahren, hatte jedoch beim anschliessenden Verfolgungsrennen Pech, als ihm auf einem Flachstück die Kette heruntersprang. Er konnte das Rennen jedoch fortsetzen und beendete es auf dem 7. Rang in der Eliteklasse.

Ian konnte sich im Zeitfahren um 44 Sekunden verbessern und das bei wesentlich schlechteren Bedingungen als im vergangenen Jahr. Aber vielleicht fühlte sich Ian als Britte im Dauerregen recht wohl?!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Marcia Eicher: Rang 1 (Kat. Damen Open)

Christoph Wolf: Rang 2 (Kat. Gent. B)

Milovan Stanic: Rang 4 (Kat Gent. B)

Ian Billingham: Rang 14 (Kat. Gent. B)

Steffen Warias: Rank 7 (Kat. Elite/Amateur/Master/U23)

Ebenfalls mit den Elementen zu kämpfen hatte Nadine beim Sparkassentriathlon. Dort schaffte sie es in ihrer AK sogar auf den ersten Platz. Der Wettkampf in Rheinfelden diente Nadine hauptsächlich als Trainingswettkampf.

Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

Greg
Greg
Gregor Lang ist der Betreiber dieser Seite, Trainer und sein eigener Chef. Wenn er nicht gerade Trainingspläne schreibt oder Trainingsdaten analysiert, probiert er neue gute und gesunde Rezepte aus. Fragen von Athleten bringen ihn auf die Ideen zu zahlreichen Blogeinträgen.
Zur Werkzeugleiste springen