Danke für ein tolles 2016
Danke für ein tolles Jahr 2016!
30. Dezember 2016
Zwei Wiederholungstaten und eine Premiere…
29. Mai 2017
alle anzeigen

13 Rennen, 9 Athleten, 3 Disziplinen

So langsam trudeln alle Wettkampfergebnisse dieser Woche beim Coach ein. Insgesamt 13 Rennen aus 4 verschiedenen Disziplinen... Da gibt es eine Menge zu analysieren. Und das ausgerechnet jetzt, wo das Wetter endlich wieder schön wird...

Raphaela Eggert und Steffen Warias ergatterten beide jeweils eine Bronzemedaille beim windigen Paracycling-Weltcup in Ostende. Bereits am Donnerstag fuhr Raphaela ein sehr starkes Zeitfahren und sicherte sich den dritten Platz. Am Sonntag schaffte es Steffen dann im C3 Rennen aufs Podium.

Ebenfalls eine Doppelbelastung musste sich Marcia Eicher stellen. Nachdem beim FE-Rennen in Lyss ein guter 14. Platz heraussprang, reichte es am Sonntag in Chur für Rang 17.

Auch Jakob Klahre (U17) und Milovan Stanic gingen in Lyss an den Start. Wärend Milovan auf den 17. Rang seiner Alterklasse im Race 2. fuhr, konnte sich Jakob in der Spitzengruppe des U17-Rennens halten und den 22. Platz belegen. Jakobs Form zeigt damit einen deutlichen Trend nach oben.

Das gefühlt härteste Wochenende hat wohl Rolf Kirchhofer hinter sich gebracht. Nach dem Bergzeitfahren "Highway to Sky" auf den Sustenpass, welches er als 41. in 1:18:33 bewältigte, stand dann am nächsten Tag ein Duathlon auf dem Programm. Beide Wettkämpfe dienten als spezifische Vorbereitung auf den Swissman.
Auch Emanuel Müller bezwang den Sustenpass und dies als schnellster! Nachdem er schon beim Bergrennen Bergrennen Ilanz-Vals ganz oben auf dem podest stand, konnte er hier seine sehr gute Form bestätigen.

Als Trainingswettkampf absolvierte Vitor Viegas das Einzelzeitfahren der BHFM, Liestal-Büren-Liestal. Er beendete dies als 4. seiner Altersklasse.

Selbst nicht ganz zufrieden mit seinem 6. Rang in der Altersklasse beim Lenzburgerlauf ist Andre Jünger. Trainingswettkämpfe sind aber da, um zu lernen.

Offen ist jetzt nur noch das Resultat von Marco Zumsteg, der sich am heutigen Sonntag beim  14.Waldhaus Bike-Marathon die Wettkampfhärte für zukünftige Rennen holt.

Allen Athleten (ich hoffe, ich habe niemanden vergessen 😉 herzliche Gratulation und eine gute Erholung!

 

Greg
Greg
Gregor Lang ist der Betreiber dieser Seite, Trainer und sein eigener Chef. Wenn er nicht gerade Trainingspläne schreibt oder Trainingsdaten analysiert, probiert er neue gute und gesunde Rezepte aus. Fragen von Athleten bringen ihn auf die Ideen zu zahlreichen Blogeinträgen.
Zur Werkzeugleiste springen